Rückblick

Oppershofen, 29. März 2016

Am Dienstag nach Ostern blickte der Gemischte Chor Frohsinn Oppershofen bei seiner Mitgliederversammlung im Gasthaus „Zur Wetterau“ auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück. Zudem wurden Vorstandsposten neu besetzt und treue Mitglieder geehrt.

Zu Beginn gedachte Froshinn-Vorsitzender Bardo Weinert der verstorbenen Mitglieder Elisabeth Heller, Alfons Bell, Johann August Bell, Thomas Swonke, Bardo Heller, Hedwig Weil und Ehrenvorstandsmitglied Ernst Weil.

Mit Michael Stephan (Butzbach), Mario Hankel (Münzenberg), Janette Korsus (Rosbach), Ansgar Kreft (Oppershofen) und Jana Mohr (Steinfurth) konnte er fünf neue Chormitglieder, die im Rahmen des Messias-Projekts beigetreten sind, begrüßen.

Evi Weinert berichtete von Konzerten mit den „University of Santo Tomas Singers“ Manila/Philippinen (Choir of the world 2010), und dem international erfolgreichen Männerchor „Harmonie Lindenholzhausen“ in der Alten Turnhalle Butzbach. Neben den Gottesdiensten an Ostern und Weihnachten, der Fronleichnamsprozession sowie der Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag sang man bei vier Trauungen und Goldenen Hochzeiten, u.a. in der Friedberger Burgkirche. Nach den Sommerferien begann die intensive Probenphase für das Händel-Oratorium „Messiah“, das - nach zwei Probentagen mit dem KonzertChor Ravensburg in Maulbronn - vor rund 1000 begeisterten Zuhöreren in Ravensburg und Rockenberg gemeinsam mit dem Münchner Barockorchester L’arpa festante aufgeführt wurde.

Über die Finanzen informierte Patrick Müller-Busanni. Im vergangenen Geschäftsjahr konnte ein kleiner Überschuss erwirtschaftet werden. Rita Heinze, Katharina Rambeaud und Dieter Weil bestätigten eine ordnungsgemäße und transparente Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Vom Chor musikalisch umrahmt, nahm Bärbel Liebert vom Hausberg-Wettertal-Sängerbund die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Urkunde, Anstecknadel und einen guten Tropfen erhielten Josef Danz und Werner Wolf für 60 Jahre Mitgliedschaft sowie für Ruthilde Ober für 40 Jahre. Nicht anwesend sein konnten Anna Weil (70 Jahre Mitgliedschaft), Annelise Hildebrand (65 Jahre) sowie Annetraut Bornträger, Gregor Hildebrand, Gerda und Reinhard Panhans (40 Jahre). Alle Jubilare waren langjährige aktive Chormitglieder. Aus deren Reihen wurde Herrmann Weigand für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

MV 2016

Die Geehrten: eingerahmt vom 1. Vorsitzenden Bardo Weinert (links) und Bärbel Liebert vom HWS (rechts), von links: Herrmann Weigand (40 Jahre aktiv), Werner Wolf (60 Jahre), Josef Danz (60 Jahre), Ruthilde Ober (40 Jahre)

Bardo Weinert dankte Gerti Weil für ihre 25-jährige Tätigkeit als Notenwartin und den souveränen Vize-Dirigentinnen Martina Willnow, Petra Hobler, Evi und Nicole Weinert sowie Kathja Weckler für die Vertretung des Chorleiters Martin Winkler bei diversen Auftritten.

MV 2016

Notenwartin Gerti Weil

Evi Weinert übernahm nach einjähriger Vakanz das Amt der 2. Vorsitzenden. Als Schriftführerinnen wurden Petra Hobler und Marita Bayer gewählt. Neue Kassenprüfer sind Annemarie Rehder, Nicole Weinert und Ansgar Kreft. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Bardo Weinert dankte zum Abschluss allen Vorstands- und Chormitgliedern für ihr besonderes Engagement und ihre Begeisterung im vergangenen Jahr, besonders bei der Einstudierung und Aufführung des „Messiah“. Die Ehrenmitglieder August Heinstadt und Erwin Hobler würdigten das Projekt als Meilenstein der Vereinsgeschichte.

MV 2016

Der aktuelle Vorstand: von links: Stefan Ulowetz (Beirat), Petra Hobler (1. Schriftführerin), Clemens Heller (Beirat), Bardo Weinert (1. Vorsiztender), Marita Bayer (2. Schirftführerin), Christian Ulowetz (2. Rechner), Christiane Rudorfer (Beirat), Werner Ulowetz (Beirat), Gerti Fey (Beirat) und Patrick Müller (1. Rechner), krankheitsbedingt fehlt Margrit Schlagwein (Beirat)

Im kommenden Jahr nimmt der Frohsinn u.a. am Chorwettbewerb in Bad Soden teil. Im September feiert der Gemischte Chor 40-jähriges Jubiläum. Im nächsten Jahr sind eine Teilnahme am „Harmonie-Festival“ in Lindenholzhausen und eine Konzertreise an die Region Bodensee-Vorarlberg geplant.

 

von Bardo Weinert